close

Schon einmal von Lakesurfern gehört?

Aurélien Bouché-Pillon ist ein sogenannter Lakesurfer! Immer wenn im Winter heftige Stürme über den Mittleren Westen der USA ziehen, geht er auf Wellensuche. Was er findet, kommt dem Surfen im Meer schon ziemlich nah.

Aus dem Leben eines Lake Surfers

Mittlerweile gibt es in den USA immer mehr Surfer, die tausende von Kilometer entfernt vom Meer leben und trotzdem regelmäßig surfen: in den Großen Seen, den Great Lakes,  im Mittleren Westen. Immer wenn dort im Winter heftige Stürme über die Gewässer ziehen, geht auch Aurélien Bouché-Pillon auf Wellensuche. Der Franzose ist vor einigen Jahren in die USA ausgewandert und dort zum überzeugten Lake Surfer geworden.

Hier seine Top-5-Weisheiten:

  • Surfing to me is the closest place I can be to creation.
  • When you have nothing, you have nothing to lose.
  • I would just say: Go big or go home. And I never went home.
  • If people ask me: Why are you doing this, I know I’m on the right way. If no one would ask „why“, it would be „déja vu“ and everyone is doing it, it’s no challenge anymore.
  • Life is struggle. We’re in the storm. The waves are going to come regardless. We can’t stop the wave but we can learn how to surf.

 

Tags : Große SeenLakesurfer

Pin It on Pinterest