close

Recap: Team Trouble – Skate-Contest in LAAX

LAAX kann nicht nur Snowboarden! Beim TEAM TROUBLE geht’s ums Skaten, und zwar in der hauseigenen Bowl der Freestyle Academy. Gewonnen hat das britische Team „LovenSkate“. Hier gibt’s die Video-Review!

  • Donnerstag, 29.03.18
    • 18 bis 21 Uhr: Qualifikationen
  • Freitag, 30.03.18
    • 18 bis 20.30 Uhr: Offene Contests
  • Samstag, 31.03.18
    • 18 bis 21.30 Uhr: Finals
    • ab 22 Uhr: TEAM TROUBLE After-Party im Riders Club mit DJ Way-Dr. Fad-r

Freestyle Academy LAAX

Team Trouble in LAAX

Bei aller Liebe zum Schnee: Freestyle geht auch ohne. In Europas erster Trainingshalle können Skater das ganze Jahr die Kicker, Minipipe und die Bowl fahren. Und genau die ist nun zum vierten Mal Schauplatz eines ganz speziellen Spektakels: dem TEAM TROUBLE.

Das Contest-Format ist einmalig: Skateboarden im Team. Jeweils vier Rider bilden ein Gespann. Sie kommen aus der Schweiz, den Nachbarländern, aber auch von den Inseln. Die Teams haben Namen wie Savatte Socks (Frankreich), Car 13 (England) oder Schnell (Irland), die Crew der Gastgeber nennt sich Schetg Gru.

Die Bowl der Freestyle Academy in LAAX wird zum Schauplatz des TEAM TROUBLE | © LAAX
Die Bowl der Freestyle Academy in LAAX wird zum Schauplatz des TEAM TROUBLE | © LAAX

Der Ablauf ist auch für Zuschauer leicht zu verstehen: in der Qualifikation am Donnerstag (18 Uhr) präsentieren sich alle zehn Teams mit ihren Performances, die von Judges bewertet werden. Acht Teams kommen ins Finale, das samstags ab 18 Uhr im k.o. System ausgetragen wird. Jeweils zwei Crews battlen sich, die bessere kommt eine Runde weiter, die andere fiebert bis zum grossen Showdown mit.

Beim Team Trouble ist jeder willkommen! Und mitmachen kann am Freitag jeder und jede, die Lust dazu haben. Dann finden nämlich folgende offenen Contests statt: Cash for Tricks, Funniest Trick, Highest Air. Einfach freitags in die Freestyle Academy in LAAX Murschetg kommen, anmelden, tricksen und abräumen.

Dass die internationale Skateboard Szene am diesem Wochenende nachhaltig auf LAAX schaut und „Big Names“ bereits für 2019 angeklopft haben, beim Team Trouble dabei zu sein, bestätigt und begründet Organisator Cédi Romanens von der Freestyle Academy LAAX: „Wir sind ein gutes Resort. Einen Event, der so gut auf die Fahrer schaut, gibt es sonst nicht. Dass wir ein Invitational machen ist schon mal einmalig.“ Ausserdem betont Cédi, selbst passionierter Skater, dass die Rider die Atmosphäre und das Drumherum lieben: „Sie schlafen im Riders Hotel, sie skaten den Event in der Freestyle Academy, sie haben Parties im Riders Club, gehen ihr Bier trinken im Indy: Die Fahrer treffen sich nonstop, das gibt gleich einen familiären Groove. Und am Samstag zum Finale gehen sie dann voll ab.“

Team Trouble in LAAX!
Tags : Laax

Pin It on Pinterest