close

Mit dem Truck von Südamerika bis nach Alaska

Pannenstatistik

„Bei einem 31 Jahre alten Auto, dem auf den ‚sogenannten‘ Straßen Südamerikas alles abverlangt wird, sind natürlich immer wieder Reparaturen fällig. Wir haben auf dem Trip schließlich auch schon 38.000 Kilometer abgespult. Die größte Reparatur verursachte ein Achsbruch zwei Wochen nach dem Start. Da standen wir erstmal wir zwei Tage auf drei Rädern am Straßenrand, wurden danach vom Abschleppdienst abgezockt und mussten schließlich eine komplette Hinterachse besorgen. Ansonsten gab es einen Getriebeschaden, einen Kabelbrand, Öllecks und unzählige Wackelkontakte. Dadurch besuchten wir notgedrungen auch an die 20 Werkstätten. Manchmal lernten wir dort tolle Menschen kennen. Leider waren aber auch einige schlechte Menschen darunter, die uns nur abziehen wollten. Noch ärgerlicher waren nur schlechte Mechaniker, die mehr Schaden anrichten als sie reparieren. Seitdem schauen wir jedem Mechaniker genau auf die Finger und haben uns ein recht gutes Mechaniker-Spanisch angeeignet.“

Auch Weihnachten feierten Doro und Felix on the Road.
Auch Weihnachten feierten Doro und Felix on the Road.

Finanzen

„Wir haben beide für den Trip gespart und sind für das Oktoberfest zurück nach München geflogen, um dort als Bedienungen in einem Bierzelt zu arbeiten. Außerdem konnten wir unsere Wohnung untervermieten und brauchen unterwegs sowieso nicht so viel Geld.“

Wellen

Der Trip ist nicht ausschließlich aufs Surfen ausgelegt. Aber immer wenn eine Welle in Sicht ist, geht Felix auch ins Wasser: „Chile und Peru haben fantastische Surfspots und meistens konnte man direkt vor den Breaks am Strand campen. Unsere Favoriten sind Puerto Cillo und Cerro Azul. Beide Wellen laufen circa 200 Meter, und es ist kaum etwas los im Wasser. Dafür ist es recht kalt. Popoyo in Nicaragua hat uns auch gut gefallen, dort waren wir an Weihnachten.“

Das Team

Doro Klein und Felix Klein sind nicht verheiratet, sondern nur zufällig mit dem gleichen Nachnamen ausgestattet. Mehr über ihren Trip könnt ihr auf dem Blog der beiden erfahren: http://dorofelix.blogspot.de

Tags : CampingtripPanamericana

Pin It on Pinterest