close

Ein Ticket für 16 Bikeparks: grenzenloses Shredden mit der GraVity Card

Mit der GraVity Card sicherst du dir Zugang zu 16 verschiedenen Bikeparks in fünf verschieden Ländern! Wie, was, warum und für wie viel, erfährst du hier.

Egal ob Downhill, Enduro, Flowtrails oder Cross Country – Für alle Bike-Fans, die auf Abwechslung stehen, gerne viele Shred-Meilen und Tiefenmeter sammeln und gleichzeitig auch noch Geld sparen wollen, ist die Saisonkarte von GraVity Card, der einzigartigen Bikepark-Union in Europa, das Nonplusultra.

Für 2017 ist unter anderem der Bikepark Wurbauerkogel neu im Angebot der GraVity Card.
Für 2017 ist unter anderem der Bikepark Wurbauerkogel neu im Angebot der GraVity Card.

Warum eine GraVity Card kaufen?

Der Vorteil einer Anschaffung eines Bikepark-Abos liegt klar auf der Hand: Saisonkarte kaufen (Erwachsene 439 Euro, Jugendliche 332 Euro, Kinder 208 Euro), nicht mehr bei jedem Bikepark-Besuch anstehen müssen, sich von Frühling bis Herbst durch halb Europa shredden und an den coolsten Bike-Events des Sommers teilnehmen. Freunde gepflegter Bike-Action fahren rund 12 Mal, dann haben sich die Kosten für die Karte schon wieder amortisiert.

Erst ein Tag im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis verbringen und am nächsten Tag in Saalbach shredden - mit der GraVity Card kein Problem!
Erst ein Tag im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis verbringen und am nächsten Tag in Saalbach shredden – mit der GraVity Card kein Problem!
Tags : BikeparkDownhillGravity CardSöldenWinterberg

Pin It on Pinterest